Lade Veranstaltungen

MÜNCHNER IM NETZ

September 19 @ 14:00 - 23:30
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

WIR VERNETZEN MENSCHEN IN MÜNCHEN – LIVE

Donnerstag, 19.09.

14:00
GOROD für die Stadt.
Informationsprogramm
für städtische Referate

16:00
Fotoshooting “Me and my treasure”

Kommen Sie und fühlen Sie sich der Umwelt
verbunden. Fotoshooting, Dauer: 15 Minuten mit
zwei Fotografen.

20:00
Konzert von Vladymyr Zavgorodny

Lieder aus der Seele in Russisch und Ukrainisch mit
einem echten Kobzar – ukrainischen Barden

22:00
Kunstabend “Licht-Spiele”

Licht in Bewegung schafft Kompositionen, welche
wir mit der Kamera festhalten.

 

Das Programm:

Über uns

Der Verein 2018

Zu den Mitgliedern des Vereins zählen Menschen, die bereitwillig Verantwortung für Entscheidungen über das Vereinsleben und seine Weiterentwicklung übernehmen. Die Mitgliederzahl bleibt seit der Gründung fast konstant, obwohl der Verein schon einen Generationswechsel durchlebt hat. Im Jahre 2018 zählt GIK e.V. 24 Mitglieder. Seit Jahren bleibt auch der Vereinsvorstand fast konstant: Vorstandsvorsitzende bleibt Nina Vishnevska, zu den Vorstandsmitgliedern zählen Rahmil Vainberg, Lev Tyves, Juri Chervinski, und die Schatzmeisterin des Vereins Svetlana Vogel. Die GIK e.V. versteht sich als Dachorganisation für mehrere Gruppen und Untergliederungen sowohl in der Region München als auch in anderen Bundesländern. Die Gruppen haben eigene Strukturen und Mitgliedschaften; Gruppenleiter und Projektleiter bilden zusammen den Vereinsrat. Zu den Münchner Gruppen zählen der Bergwanderer-Club (ca. 200 Mitglieder), Der Quiz-Club (ca. 50 Mitglieder), das Theater-Studio InterArt (ca. 20 Mitglieder). Mit den Gruppen des Liedermacher-Clubs „Sonnenblume“ (Nürnberg/Fürth) und des Liedermacher-Clubs in Kassel sowie mit der Gruppe „Etap“ in Borgetreich in NRW halten wir ständig Kontakt und organisieren jährlich mehrere gemeinsame Maßnahmen.

Unsere Arbeitsbereiche und Ziele Verbinden, Vernetzen, Mitgestalten – unser Beitrag zum sozialen Leben der Stadt

Das Projekt „Raumbörse“ entsprach unseren schon bei der Vereinsgründung gesetzten Zielen: einen Beitrag zum interkulturellen Zusammenleben in München zu leisten, bei dem unterschiedliche Kulturen nicht nur in ihrer Einzigartigkeit bestehen bleiben und sich weiterentwickeln, sondern auch ganz (selbst-) bewusst mit ihren Schätzen alle Münchner bereichern. Aktuell bietet GOROD 38 Gruppen und Vereinen seine Räumlichkeiten als Plattform für soziale Arbeit, darunter mehreren Migrantenorganisationen. Das Spektrum an Nutzergruppen ist so breit wie jenes der Themen, die diese Gruppen zusammengebracht haben. Einen Teil bilden Selbsthilfegruppen, die „gute Taten“ nicht nur für eigene Teilnehmer, sondern auch für die breite Gesellschaft besprechen – von neuen Ideen für die Schulbildung über die Organisation von psychologischer Hilfe bis zur Hilfe für Geflüchtete u.v.m. Bei den Migrantenvereinen dreht es sich meistens um Aufgaben mehr oder weniger ähnlicher Art, da alle MSOs Sprach- und Orientierungshilfe als ersten Schritt der Integration anbieten. Hier ist es unser Anliegen von höchster Wichtigkeit, die Gruppen miteinander zu vernetzen (was oft wunderbar gelungen ist), sie von- und miteinander lernen zu lassen und gemeinsam den Weg der Qualifizierung und Professionalisierung zu beschreiten. In diesem Sinne gestaltet GIK e.V. seit Jahren Kulturfeste und Seminare in Zusammenarbeit mit anderen MSOs. Als größter struktureller Schritt in diese Richtung gründeten wir im Jahre 2016 gemeinsam mit anderen MSOs den Verein MORGEN – Netzwerk der Münchner Migrantenorganisationen, das aktuell über 60 MSOs mit insgesamt Tausenden Mitgliedern vereinigt. Der Eintragung ging eine 5 Jahre lange Geschichte voraus, an der wir aus der festen Überzeugung beteiligt waren und bleiben: Gemeinsam sind viele Wege leichter; den Weg zur Integration aber kann man NUR gemeinsam beschreiten.

Details

Datum:
September 19
Zeit:
14:00 - 23:30
Veranstaltungkategorien:
,

« Alle Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation