Lade Veranstaltungen

“CUT-IN attender” – Max Weisthoff

Februar 15 - Februar 21
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Kultur im Schaufenster

Alles zu, keine Kunst, keine Kultur, nischt. Fanden wir blöd.

Im Rahmen des fortgesetzten Lockdowns entstand die Idee das Pixel vorübergehend, als Popupgallerie zu nutzen. Als hygienekonforme Variante werden verschiedene Werke und Installationen im Rahmen einer Schaufensterausstellung gezeigt.

Jede Woche werden neue Installationen in den Schaufenstern zum Begutachten und Aktivwerden zu finden sein.

 

Max Weisthoff
CUT-IN attender
2021

Aus Leder wird ein großformatiges Patch-Work genäht. Die „neue Haut“ wird als Maske unmittelbar tragbar und gefilmt, bildlich als Druck reproduziert und wieder vernäht. Das so entstehende medienübergreifende Textil tritt vor die Fassade des PIXEL und in Konkurrenz zur umgebenden Architektur und der subjektiv-körperlichen Anwesenheit von Betrachtenden und Passant*innen. Spielerisch entgrenzt sich die Arbeit hierbei zwischen Skulptur, Sound und transgressivem Bildprozess: Der Performer ist dem öffentlichen Raum als technoid-zerklüftetes Fragment zu gleichen Teilen aus- und gegengesetzt. Ein ambivalenter Unschärfebereich, der provozierend offen an die Stelle kategorischer Begriffe eines intersubjektiv-körperlichen tritt.

Projektionszeiten: Täglich von 10 bis 20.30

 

Max Weisthoff, *1988 in Hannover

2012 – 2015 Studium der Freien Kunst, Muthesius Kunsthochschule Kiel, Prof. BKH Gutmann, Prof. Elisabeth Wagner. 2015 – 2018 Studium der Freien Kunst, Akademie der Bildenden Künste München, Prof. Olaf Metzel. Februar 2018 Diplom und Meisterschülertitel, Preis des Akademievereins der AdBK München. Alumnus der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 2018 1. Preis des ART OF ENGINEERING Award der Firma Ferchau, 2020 Kunstpreis PERSPEKTIVEN des Kunstclub 13, München. Atelierförderung der Stadt München seit 2017. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. 2016 – 2019 kuratorische Leitung der Galerie FOE, München. Seit April 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Andreas Garkisch, Professur Entwerfen und StadtArchitektur, Bauhaus-Universität Weimar. Lebt und arbeitet in München und Weimar.

http://www.machtspiele.org

http://www.instagram.com/macht.spiele

 

 

Details

Beginn:
Februar 15
Ende:
Februar 21
Veranstaltungkategorie:

« Alle Veranstaltungen

Veranstaltung Navigation